Pfarrei St. Willibald Möning

Gremien


Der Pfarrgemeinderat
 
Der Pfarrgemeinderat ist in sinngemäßer Anwendung des Konzilsdekrets über die
Hirtenaufgabe der Bischöfe der vom Bischof eingesetzte Pastoralrat der
Gemeinde und das vom Bischof anerkannte Organ zur Förderung der
apostolischen Tätigkeit in der Pfarrgemeinde im Sinne des Konzilsdekrets über
das Apostolat der Laien. Seine Satzung beruht auf dem Beschluss
“Verantwortung des ganzen Gottesvolkes für die Sendung der Kirche” der
Gemeinsamen Synode der Bistümer in der Bundesrepublik Deutschland.
Aufgabe des Pfarrgemeinderats ist es, in allen Fragen, die die Pfarrgemeinde
betreffen, beratend oder beschließend mitzuwirken.
Der Pfarrgemeinderat setzt sich zusammen aus amtlichen, gewählten, hinzu
gewählten und beratenden Mitgliedern.

Die Amtszeit des Pfarrgemeinderates beträgt vier Jahre und endet mit der
konstituierenden Sitzung des neuen Pfarrgemeinderates.
Die nächste Pfarrgemeinderatswahl findet im Jahr 2022 statt.

(Weitere Informationen: siehe Satzung und Wahlordnung für Pfarrgemeinderäte)

Amtliche Mitglieder für Möning und Pavelsbach:
Andreas Hanke (Pfarradministrator)
Josef Lang (Pfarrer in Ruhe)
Pater Bartimäus (Kaplan Freystadt)


Pfarrgemeinderat Möning:
Beate Kneißl (Vorsitzende)
Daniela Zeller (Vorsitzende)
Willibald Schießl (Stellvertreter und Schriftführer)
Gunda Seitz (Stellvertreterin)
Sieglinde Brandl (Möning)
Stefan Grad (Möning)
Renate Großhauser (Dekanatsrat)
Anita Haßauer (Schwarzach)
Franziska Hirsch (Allersberg)
Manfred Nagl (Möning)
Mario Pöllet (Möning)
Richard Spitz (Möning)


Pfarrgemeinderat Pavelsbach:
Rudolf Böllet (Vorsitzender)
Martin Handfest (Vorsitzender)
Daniela Schmidt (Schriftführer)
Franziska Böllet
Xaver Gruber
Petra Hirschmann
Willi Stoll



Kirchenverwaltung:

Organ der Kirchenstiftung ist die Kirchenverwaltung, die aufgrund der zu Art. 5 des
(Bayerischen) Kirchensteuergesetzes erlassenen Satzung für die gemeindlichen
kirchlichen Steuerverbände in den bayerischen (Erz)Diözesen gebildet ist.


Der Kirchenverwaltung obliegen nach Maßgabe der in Art. 2 bezeichneten kirchlichen
und staatlichen Vorschriften die gewissenhafte und sparsame Verwaltung des

Kirchenstiftungsvermögens, die Sorge für die Befriedigung der ortskirchlichen
Bedürfnisse und die Erledigung der der Kirchenstiftung sonst zugewiesenen Aufgaben.


Die Amtszeit der Kirchenverwaltungsmitglieder beträgt sechs Jahre (Wahlperiode).
Sie beginnt mit dem auf die Wahl folgenden 1. Januar. Die nächste Kirchenverwaltungswahl
ist am 18. November 2018.


(Weitere Informationen: siehe Kirchenstiftsordnung)


Kirchenverwaltungvorstand für Möning und Pavelsbach:
Andreas Hanke (Pfarradministrator)

Kirchenpfleger Möning:
Michael Horvath

Kirchenpfleger Pavelsbach:
Michael Leitl

Kirchenverwaltungsmitglieder Möning:
Ruppert Altmann
Hans Gruber
Richard Kneißl
Hans Bradl

Kirchenverwaltungsmitglieder Pavelsbach:
Josef Fries
Helmut Lerzer